Bunter Gottesdienst (Foto: Stammheim ist bunt)

Jede Form von Extremismus stellt eine Bedrohung für Demokratie und Toleranz in unserem Land dar. Im Bereich Maßnahmen gegen den Rechtsextremismus hat das Bündnis für Demokratie und Toleranz in den vergangenen Jahren im Rahmen zahlreicher Projekte und der Unterstützung von Initiativen eine erfolgreiche Arbeit geleistet. Auch in den Bereichen Aktivitäten gegen den Linksextremismus und den Islamismus hat das BfDT existierende zivilgesellschaftliche Handlungsansätze identifiziert, deren praktische Umsetzung unterstützt und mitinitiiert sowie eigene Aktivitäten entwickelt und umgesetzt. Das BfDT nimmt damit eine aktive Rolle bei der Koordinierung und Unterstützung geeigneter Partner zur Umsetzung von Maßnahmen gegen politisch motivierten Extremismus jedweder Form und zur Gewaltprävention ein.

Aktuelles

Ibrahim Arslan (Foto: Axel Martin/ BfDT)

„Wir sind keine Statisten, sondern Hauptzeugen“

Es ist der 23. November 1992, als in der Kleinstadt Mölln Molotowcocktails in zwei Häuser fliegen, in denen türkischstämmige Familien wohnen. Das Zuhause des damals Siebenjährigen Ibrahim Arslan und seiner Familie. Es sterben drei Angehörige – seine zehnjährige Schwester Yeliz Arslan und 14-jährige Cousine Ayse Yilmaz sowie seine Großmutter Bahide Arslan, die ihm in dieser Nacht das Leben rettete. Heute, 25 Jahre danach, engagiert sich Ibrahim Arslan gegen Rassismus und für Toleranz. In Schulen, in Zeitzeugengesprächen oder in Diskussionsrunden gibt er den vielen schweigenden Opfern von Rassismus und Gewalt seine Stimme. Er weiß, was Rassismus und Diskriminierung zur Folge haben können, aber auch, dass Hass keine Antwort sein kann. Der BfDT-Botschafter 2017 im Interview.
mehr...

Lea Kipper an ihrem Arbeitsplatz (Foto: BfDT)

Unterstützung in den Themenbereichen Extremismus und Toleranz

Liebe Leserinnen und Leser, die Forderung nach „gesellschaftlichem Zusammenhalt“ ist gerade in der heutigen Zeit allgegenwärtig. Was das konkret bedeutet und was jede/-r dafür tun kann, bleibt jedoch meist unbeantwortet.
mehr...

Initiativen

Afrika-Orient-Kulturfestival "interkulturelle Begegnung öffnet Welten"

Das Afrika-Orient-Kulturfestival findet vom 28.07-30.07.2017 in Bonn statt. Unter dem Motto "interkulturelle Begegnung öffnet Welten" bieten wir ein vielfältiges Programm aus Kulturzelt mit vielen Fachvorträgen und Workshops, einer Hauptbühne mit internationalen Acts und einem afrikanisch-orientalischen Markt.
mehr...

Logo der Initiative: Jugendkreativfestival M-V

Jugendkongress – Jugendkreativfestival M-V – Ideenwerkstatt

Der Jugendkongress beschäftigt sich vor allem mit den Zukunftsfragen junger Menschen in Mecklenburg-Vorpommern. Dieser soll der Ankerplatz für junge Menschen sein, die etwas verändern wollen. Es soll ein Raum und Platz für das Vernetzen und Austauschen zu Themen sein, die uns Jugendliche interessieren.
mehr...

Projekte

Der Shoa-Überlebende Helfried Heilbutt berichtete im Februar 2016 im Kölner Erzählcafe vor Schülerinnen und Schülern von seinem Verfolgungsschicksal (Foto: Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V.)

Erzähl- und Begegnungscafé für NS-Verfolgte

Der Bundesverband Information und Beratung für NS-Verfolgte e.V. bietet seit 2005 in Köln und seit 2011 in Düsseldorf an mehreren Standorten regelmäßige "Erzähl- und Begegnungscafé für NS-Verfolgte" an.
mehr...

Schülerbegegnungsprojekt Auschwitz des BSZ Wurzen 2015 (Foto: Gabriele Hertel)

Schülerbegegnungsprojekt Auschwitz

Das berufliche Schulzentrum Wurzen führt seit 2000 das "Schülerbegegnungsprojekt Auschwitz" durch.
mehr...

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb