17.10.2018

Verstärkung in der Geschäftsstelle

Paula Schmidt stellt sich Ihnen vor.

Paula Schmidt an ihrem Arbeitsplatz (Bild: BfDT)Paula Schmidt an ihrem Arbeitsplatz (Bild: BfDT)
Liebe Leserinnen und Leser,

mein Name ist Paula Schmidt, ich bin 18 Jahre alt, und komme aus dem Ort Oberursel in der Nähe von Frankfurt am Main. Seit September absolviere ich hier in der Geschäftsstelle des Bündnisses für Demokratie und Toleranz- gegen Extremismus und Gewalt mein freiwilliges soziales Jahr im politischen Leben (FSJ-P) in Berlin.

Bereits im Verlaufe meiner Schulzeit, die ich mit dem Abitur abschließen konnte, habe ich mich schon für gesellschaftsrelevante und politische Fragestellungen interessiert. Das Bilden einer eigenen Meinung und die Diskussion mit anderen Meinungsvertretern/-innen empfand ich immer schon als sehr spannend. Mit zwei Mitschülerinnen organisierte und moderierte ich im Januar 2017 eine Podiumsdiskussion zum Thema RAF - 40 Jahre Deutscher Herbst „Wahrheit oder Sicherheit des Staates?“ Unter anderem war Herr Prof. Dr. Michael Buback auf dem Podium vertreten. In meinem letzten Schuljahr engagierte ich mich zudem im Vorstand des Kreisschülerrates, der die Interessensvertretung aller Schülerinnen und Schüler im Landkreis vertritt.

Engagement bedeutete für mich zu großen Teilen meines Lebens sportliches Engagement. Seitdem ich denken kann, verbringe ich die meisten Wochen meines Lebens mit Hockeyspielen. Als Hockeyteam gewinnt, verliert, leidet und feiert man zusammen. All jene Erfahrungen möchte ich nun hier in die Geschäftsstelle des BfDT einbringen. Neben meinen bisher erworbenen Erfahrungen bekomme ich durch ein FSJ-P natürlich auch eine einzigartige Möglichkeit, das Arbeitsleben in einer politischen Institution in all seinen Facetten kennenzulernen. Nach dem Jahr möchte ich außerdem entschieden haben, ob und was ich nach dem FSJ studieren werde und in welche Richtung ich mich beruflich orientieren werde.

In gesellschaftlich unruhigen Zeiten halte ich es zudem für meine ganz persönliche Pflicht, mich dafür einzusetzen, dass Deutschland weiterhin eine demokratische, offene und tolerante Gesellschaft bleibt. Durch die Arbeit im BfDT kann ich dies tun, sehe auch mit Bewunderung gleichzeitig, wie viele andere Menschen sich tagtäglich für Demokratie und Toleranz in Deutschland engagieren.

Ich freue mich auf das kommende Jahr in der Geschäftsstelle.

Mit freundlichen Grüßen
Paula Schmidt


 

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb