HOME ABROAD – Verein zur Förderung des künstlerischen und kulturellen Austausches in Europa e.V.

Logo der Initiative: HOME ABROAD – Verein zur Förderung des künstlerischen und kulturellen Austausches in Europa e.V.

Der 1999 in Frankfurt am Main gegründete Verein HOME ABROAD fördert den künstlerischen und kulturellen Austausch in Europa. In den Projekten kommen die Künstler und Autoren – bisher aus Deutschland, England, Irland, Frankreich, Italien, Österreich, Belgien, Litauen und der Schweiz, den USA, China, Japan und Korea – auch miteinander ins Gespräch. Der durch persönliche Erfahrungen erworbene Blick von innen und von außen bildet das gedankliche Zentrum aller Aktivitäten.

Seit 2016 wendet sich HOME ABROAD mit einem offenen Atelier explizit an den künstlerischen Nachwuchs in einer von der Diakonie betreuten Wohnanlage, in der 65 Familien aus Syrien, dem Irak, dem Iran, Afghanistan, Eritrea und Äthiopien am Stadtrand von Frankfurt ein temporäres Zuhause finden. Ging es kurz nach der Ankunft im "Camp" darum, die Kinder während der Sommerferien mit dem Workshop "Sonnengelb" beim Einleben zu begleiten, zielt "Village" auf die aktive Teilhabe vor Ort. Mit Exkursionen in das Museum für angewandte Kunst und das Naturmuseum Senckenberg bspw. wird zudem das weitere Stadtgebiet erkundet. Etwa 160 Kinder und Jugendliche haben die Gelegenheit, sich regelmäßig oder sporadisch im Atelier zu treffen, um Bilder für gemachte Erfahrungen zu finden und die Möglichkeiten des eigenen Ausdrucks zu erweitern. In unterschiedlichen Gruppenkonstellationen wird das Miteinander über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg ermuntert, die Kommunikation in deutscher Sprache hat sich etabliert.

Die entstandenen Werke werden im Atelier sowie in Privat- und Gemeinschaftsräumen präsentiert, sie werden verschenkt an Freunde und Verwandte. In eigener Initiative regen die Kinder inzwischen die Hängung ihrer Bilder in den Verwaltungsräumen an, wie sie auch Gäste einladen ins Atelier.

Das von Christiana Protto Künstlerin, Pädagogin, Initiatorin von HOME ABROAD entwickelte Konzept basiert auf langen Öffnungszeiten des Ateliers, dessen Nutzung die Kinder ihrem Tagesablauf anpassen können. Die Betreuung des Ateliers wird bisher ehrenamtlich geleistet, die Materialien verdanken sich zum großen Teil Mitgliedern und Förderern von HOME ABROAD, weitere Ausgaben konnten teilweise mit einem Zuschuss des Kulturamtes der Stadt bestritten werden.

Perspektivisch arbeitet HOME ABROAD an einem Kunstangebot für die Erwachsenen in der Wohnanlage sowie einer Ausstellung von Werken aus dem offenen Atelier im Zentrum von Frankfurt am Main.


Projekt:HOME ABROAD – Verein zur Förderung des künstlerischen und kulturellen Austausches in Europa e.V.
Ansprechpartner:Christiana Protto
Kontaktdaten:info@homeabroad.de
Internet:www.homeabroad.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb