Courage-Projekttage bei VW Emden

Anfangs-Roll-Up der Austellung "Rechtsextremismus heut"mit der inhaltlichen Gliederung (Foto: Arian Hartwig)Anfangs-Roll-Up der Austellung "Rechtsextremismus heut"mit der inhaltlichen Gliederung (Foto: Arian Hartwig)
Das Bündnis „Für Demokratie Courage zeigen!“ führte im Juni 2016, nach einer einjährigen Planungsphase, Projekt- und Ausstellungsworkshops mit Auszubildenden des VW-Werkes Emden durch. Der aus Ehrenamtlichen bestehende Arbeitskreis des Bündnisses und die DGB-Jugend Oldenburg-Ostfriesland führten die Projekttage in Kooperation mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) des VW-Werkes Emden durch. Die Projektworkshops, die mit Auszubildenden des ersten Lehrjahres stattgefunden haben, drehten sich rund um die Themen Rechtsextremismus, Gewalt und Diskriminierung und Courage zeigen gegen Fremdenfeindlichkeit.

Ziel war es, die Auszubildenden darin zu bestärken, sich für eine demokratische und solidarische Gesellschaft aktiv einzusetzen und gegen Diskriminierungen vorzugehen. Für alle Ausbildungsjahre konzipiert fand parallel eine fünfwöchige Ausstellung zum Thema „Rechtsextremismus“ im Werkforum statt. Die Ausstellung ist Eigentum von Arbeit und Leben Wolfsburg und wurde für den besagten Zeitraum ausgeliehen. Teamer/-innen des Bündnisses begleiteten die Ausstellung, beleuchteten Hintergründe, beantworteten inhaltliche Fragen und leiteten Diskussionen. Mit dem Projekt konnten die Auszubildenden für Mechanismen von Diskriminierung sensibilisiert und aktiv darin werden, dagegen vorzugehen.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2016, Preisgeld: 4000€


Projektträger:Bündnis „Für Demokratie Courage zeigen!“
Ansprechpartner:Sven Blanke
E-Mail:hartwig.arian@web.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb