Stadtteilbüro Bockenheim

Hier findet eine Campusbegehung statt, Schwerpunkt sechziger Jahre Bauten, das Philosophikum.-Das ist ein Bauwerk, von Ferdinand Kramer 1960 geplant, eins der 23 Universitätsbauten (Foto: Anette Mönich)Hier findet eine Campusbegehung statt, Schwerpunkt sechziger Jahre Bauten, das Philosophikum.-Das ist ein Bauwerk, von Ferdinand Kramer 1960 geplant, eins der 23 Universitätsbauten (Foto: Anette Mönich)
Das Projekt "Stadtteilbüro Bockenheim" wurde von der Initiative Zukunft Bockenheim e.V. 2008 gegründet. Das Stadtteilbüro ist eine Anlaufstelle für Bürger/-innen, um sich über Vorgänge und Aktivitäten im Stadtteil zu informieren, einen nachhaltigen Ideenaustausch zu praktizieren und gemeinsame Aktivitäten zu planen und weiterzuentwickeln.
Ausgangspunkt der Aktivitäten des Stadtteilbüros war der Umzug der Universität aus Bockenheim in den Frankfurter Stadtteil Westend. Für die Neugestaltung des Campusareals in Bockenheim brauchte es gemeinsame Ideen, um den multiethnischen und sozialen Charakter des Viertels weiterhin aufrecht zu erhalten. Dazu zählt beispielsweise die Vision, 15% des Wohnanteils an Wohnprojekte des gemeinschaftlichen Wohnens zu vergeben. Gemeinsam wurden in Arbeitsgruppen Anregungen zum offiziellen B-Plan Verfahren eingereicht.

Darüber hinaus haben sich viele andere Themen und Vernetzungen im Rahmen der Arbeit des Stadtteilbüros ergeben. So haben sich Mieter/-innen gegen Verdrängung aufgrund zu hoher Mieten zusammengeschlossen. Des Weiteren bringen sich Bürger/-innen aktiv in die Gestaltung des öffentlichen Raumes ein. Auch im Bereich der Arbeit mit Geflüchteten ist das Stadtteilbüro eine wichtige Koordinierungsstelle. Das Stadtteilbüro ist Initiator von breit geführten öffentlichen Diskussionen, Ausstellungen, Festen, Kundgebungen und Demonstrationen.

Ziel des Projekts ist es, durch facettenreiches Engagement eine vielfältige und lebendige Stadtteilgesellschaft in Bockenheim zu bewahren und weiter zu fördern.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2016, Preisgeld: 4000€


Projektträger:Initiative Zukunft Bockenheim
Ansprechpartner:Anette Mönich
E-Mail:kontakt@zukunft-bockenheim.de
Internet:www.zukunft-bockenheim.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb