Mitwirkung transparent gemacht!

Foto: LISUMFoto: LISUM
Zum Anschauen der Audio-Dateien benötigen Sie Flash und Javascript
Audiopodcast über das Projekt: Mitwirkung transparent gemacht!
Im Projekt „Mitwirkung transparent gemacht!“ des Landesinstituts für Schule und Medien Berlin-Brandenburg aus Ludwigsfelde Struveshof wurden seit 1997 rund 200 Schüler/-innen zu Multiplikator/-innen für Mitwirkung qualifiziert. Letztere treten für die Aufklärung über die Rechte und Beteiligungsmöglichkeiten von Schüler/-innen in Brandenburg ein und bieten dazu beispielsweise Workshops an Schulen an.
Das Projekt wurde auf Initiative des Landeseltern- und Landesschülerrates der Länder Berlin und Brandenburg initiiert. Verschiedene Seminare richten sich an Interessierte aller staatlichen Schulen Brandenburgs und beziehen auch Eltern ein. Sie qualifizieren außerdem gewählte Schüler/-innen der Brandenburger Kreis- und Landesräte der Schüler/-innen sowie seit 2014 Lehrkräfte und Sozialarbeiter/-innen.
Die Gruppe bildet sich auch selbst fort, denn die Erfahrenen geben ihr Wissen im Rahmen von sechs bis acht jährlichen Qualifizierungen an den Nachwuchs weiter. In den letzten Jahren wurden außerdem Projekte mit beeinträchtigten Schüler/-innen und kompletten Schülervertretungen durchgeführt.
Die Seminare werden sehr gut angenommen und als sehr nachhaltig empfunden. In den Kategorien Informationsgewinn, Anwendbarkeit und Seminargestaltung vergaben über 80 Prozent der Teilnehmenden die Bestnote. Die Zahl der Fortgebildeten wächst von Jahr zu Jahr – im letzten Jahr waren es erstmals über 1.000.
Nach diesem Vorbild werden ähnliche Projekte in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Litauen umgesetzt. Weiteres Interesse besteht aus Hamburg und Polen.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2015, Preisgeld: 3000 €


Projektträger:Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg
Ansprechpartner:Marion Rudelt
E-Mail:marion.rudelt@lisum.berlin-brandenburg.de
Telefon:03378-209457

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb