Eishockeyfans für Toleranz

Ziel dieses Projekts ist es ein Zeichen für Toleranz zu setzen. Und zwar sprechen wir uns deutlich gegen Rassismus, Sexismus, Homophobie, Antisemitismus, Diskriminierung von Menschen mit Behinderung und jede andere Form von Diskriminierung aus.

Leider sind solche Tendenzen immer wieder innerhalb unserer Gesellschaft zu beobachten und dadurch auch in unseren Hallen. Das können rassistische Pöbeleien unter den Fans, antisemitischen Beleidigungen in Richtung Spielfeld oder Abwertungen von Fans sein, die im Rollstuhl sitzen.Wir wollen zeigen, dass wir so ein Verhalten nicht akzeptieren und offen Position beziehen. Für Toleranz und gegen jede Art von Diskriminierung.

Die Initiative ist in der Fanszene der Berliner Eisbären entstanden, soll aber vereinsübergreifend laufen. Hierzu versuchen wir Kontakte zu anderen Vereinen, Fanszenen und -projekten zu knüpfen. Auch sportartübergreifend wollen wir mir Initiativen, Projekten und Vereinen kooperieren.


Projekt:Eishockeyfans für Toleranz
Kontaktdaten:03342-213666
cnistar@gmx.net
Internet:http://www.fuertoleranz.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb