Energiewende – Irrweg oder Vorbild? Ziele und Instrumente des politischen Großprojekts

Die deutsche Energiewende ist ein politisches, technisches und ökonomisches Mammutprojekt. Atomausstieg und Klimaschutz strukturieren die deutsche Energieversorgung komplett um. Bis 2030 (2050) sollen mind. 50 (80) Prozent des deutschen Stroms durch erneuerbare Energien erzeugt werden. 2000 waren es gerade einmal sieben Prozent.

Auf dem Seminar werden wir die Ziele der Energiewende hinterfragen und die Instrumente zu deren Umsetzung (z.B. das Erneuerbare-Energien-Gesetz) aus ökonomischer und politischer Perspektive analysiert. Wir gehen dabei insbesondere auf Zusammenhänge mit europäischer und internationaler Klimapolitik ein. Dies sind insbesondere das Zertifikatshandelssystem der EU und die internationalen Bemühungen ein verbindliches Klimaabkommen zu verhandeln. Im Gespräch werden uns Akteur/innen der Energiewende aus Politik und Wirtschaft von ihrer Arbeit berichten. Außerdem werden wir uns der Frage stellen, wie sich die Energiewende auf uns Bürger/innen auswirkt und gemeinsam ausloten, welche Handlungsoptionen wir als Konsument/innen und Bürger/innen haben.


>> Programm

1. Tag

Anreise bis 18.00 Uhr

Die Energiewende: Ziele und Umsetzung
Besichtigung einer gesellschaftlichen Großbaustelle

2. Tag

Wenden auf engem Raum
Der europäische und internationale Kontext

Gespräch mit Akteur_innen
Angefragt sind Gäste aus Politik und Wirtschaft

3. Tag

Mitwenden oder gewendet werden?
Auswirkungen auf uns und der eigene Handlungsspielraum

Das Seminar endet um 15.00 Uhr.


>> Das Seminarteam

Grischa Perino, 34, ist Professor für VWL, insb. Ökologische Ökonomie an der Uni Hamburg. Seine Forschung untersucht u.a. die Wirkungen von Umweltregulierung auf technischen Fortschritt und intrinsische Motivation zum Umweltschutz. Im v.f.h. ist er seit vielen Jahren als Leiter und Referent aktiv und war 2004 – 2006 im Vorstand.

Romina Ranke hat Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Internationale Beziehungen an der Leibniz Universität Hannover studiert. Derzeit arbeitet sie am Institut für Politische Wissenschaft (LUH) als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und promoviert zu NGOs in der internationalen Klimapolitik. Für den v.f.h. leitet sie seit 2009 Seminare, u.a. Ferienakademien für Schüler_innen, SV-Trainings und Wochenendakademien für junge Erwachsene.

Download-IconWindräder.jpg


Datum:06.12.2013, 18:00 bis 08.12.2013, 15:00
Veranstaltungsort:Jugendherberge Köln-Riehl

An der Schanz 14
50735 Köln
Internet:http://www.vfh-online.de/eventlist/wochenendakademie-politik/energiewende-?Itemid=5
Veranstalter:Jugendherberge Köln-Riehl
Kontaktdaten:0228 963 85 51
mail@vfh-online.de
Internet:http://www.vfh-online.de/eventlist/wochenendakademie-politik/energiewende-?Itemid=5

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb