polli-magazin: das Online-Medium für junge Autoren und Berliner Abgeordnete

polli-magazin heißt: Jugendliche, junge Journalisten, Betroffene und Abgeordnete berichten gleichermaßen für ein gemeinsames Medium. Wo andere Medien über Politik und Gesellschaft schreiben, machen das die Betroffenen im polli-magazin selbst: Über Rechtsextremismus berichten junge Autoren, Politiker und demokratisch Engagierte, die Integrationsdebatte führen Abgeordnete unterschiedlicher demokratischen Fraktionen, junge Journalisten und die Migranten im polli-magazin selbst.

polli-magazin ist das erste Medium in Deutschland, für das sowohl junge JournalistInnen als auch Abgeordnete publizieren; es ist ein kostenfreies Online-Magazin. Jeden Montag erscheinen Beiträge. Berichtet wird über Schwerpunktthemen wie Schule und Arbeitsmarkt, Integration, Rechtsextremismus, Innere Sicherheit, Pop und Gesellschaft und vieles mehr.

polli-magazin ist eine Initiative der Berliner Bildungsstätte wannseeForum und entstand aus dem Berliner jugendfORUM im Abgeordnetenhaus. Es findet im Rahmen des Berliner Landesprogramms respectABel statt, dem Jugendprogramm für Demokratie und Toleranz - gegen Gewalt und Rechtsextremismus. polli-magazin wird unterstützt von der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin, der Stiftung Demokratische Jugend, Jungen Presse Berlin, Fluter und vielen Kooperationspartnern mehr.

 


Projektträger:wannseeFORUM Berlin
Ansprechpartner:Jens Thomas
E-Mail:jens.thomas@polli-magazin.de
Telefon:0176 - 641 675 00
Internet:http://www.polli-magazin.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb