Demokratie in der Sechserbande - Kinderparlament im Familienzentrum St. Jakobus Sögel

In der Kindertagesstätte St. Jakobus wurde gemeinsam mit den Kindern eine Ausstellung über UN-Kinderechte und die beeindruckenden Menschen, die sich für Kinderrechte eingesetzt haben, erstellt. Sie war Impuls für weiteres aktives demokratisches Handeln für Kinder und Team.

Durch die Implementierung von Kinderrechten in der Einrichtung werden Kinder zu demokratischen Prozessen angeleitet. Neben Kinderkonferenzen in den Gruppen gibt es ein Kinderparlament; gegründet aus den Sprechern aller Gruppen, die so genannte Sechserbande. Die feste Einrichtung eines Kinderparlaments in einer Tageseinrichtung bestimmt nicht nur über die Spielplatzgestaltung, sondern arbeitet aktiv mit an dem Investitionsplan eines Kindergartenjahres.

In der Praxis brauchen Kinder die Meinung anderer Kinder. Sie stellen Fragen, sind auf der Suche, stellen Hypothesen auf, verwerfen sie wieder und kommen zu neuen Erkenntnissen. Die Prinzipien der Demokratie werden gemeinsam erlernt.

Mit unterschiedlichen Techniken, wie z.B. Redebällchen oder Sprechfedern, können die Kinder ihre Sprache finden, sich im Dialog erleben und letztlich mitentscheiden.

Durch die Dokumentation des Kinderparlaments erfahren Kinder hohe Wertschätzung. Die Kinder lernen Vorschläge und Anregungen zu geben, anstelle von Befehlen und Anordnungen. Sie erleben sich als wichtig und übernehmen erste Verantwortung als Sprecher einer Gruppe.

 

 


Projektträger:Katholische Kindertagesstätte St. Jakobus
E-Mail:kiga-jakobus@gmx.de
Telefon:05952-550

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb