Kulturloge Marburg e.V.

Die Kulturloge Marburg  e.V. ist die bundesweit  1. Kulturloge. Sie vermittelt  Karten für kulturelle Veranstaltungen kostenlos an Familien mit geringem Einkommen.

Die Tatsache, dass Konzerte, Theater und Kino nicht immer ausgelastet sind,  brachte die Gründungsmitglieder auf die Idee, Familien mit geringem Einkommen die Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.
Der Kulturloge ist es besonders wichtig, niemanden bloßzustellen oder zu beschämen. Deshalb müssen sich Menschen mit geringem Einkommen nicht bei der Kulturloge selbst anmelden und ausweisen, sondern bei Sozialinitiativen und Institutionen, mit denen sie ohnehin in Kontakt stehen. Diese Ansprechpartner geben die Anmeldung (Name, Telefonnummer, Begleitpersonen, Kinder usw.) an die Kulturloge weiter. Dabei kann auch gleich angekreuzt werden, wofür Interesse besteht. Ehrenamtliche Helferinnen der Kulturloge vermitteln telefonisch nicht verkaufte Eintrittskarten, die Kulturveranstalter zur Verfügung stellen, kostenlos an Familien mit geringem Einkommen. In freundlichen Gesprächen werden die akquirierten Karten den Kulturgästen angeboten. Hat der Gast Lust und Zeit, die angebotene Veranstaltung (z.B. Konzert, Theater oder Kino) zu besuchen, werden die Karten beim Veranstalter an der Abendkasse auf den Namen des Kulturgastes hinterlegt.
Mit der Idee und Erarbeitung des Konzeptes ist die Kulturloge Marburg Vorreiter für die Entstehung von Kulturlogen auch in anderen Städten und Regionen.


Ansprechpartner:Hilde Rektorschek, 1. Vorsitzende
E-Mail:info@kulturloge-marburg.de
Telefon:06421-1660565
Internet:http://www.kulturloge-marburg.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb