Namen statt Nummern - Gedächtnisbuch für Häftlinge des KZ Dachau

Seit 1999 engagierten sich zahlreiche Menschen für das Projekt. Inzwischen haben sie über 100 Biographien von Häftlingen des KZ Dachau verfasst. 2008 entstand aus diesem Engagement eine internationale Wanderausstellung mit 22 Biographien aus dem Gedächtnisbuch. Im ersten Jahr tourte die mehrsprachige Ausstellung bereits durch mehr als 30 Orte in sechs Ländern Europas.

Am Jahrestag der Errichtung des KZ Dachau werden die neuesten Beiträge vorgestellt und ins Gedächtnisbuch aufgenommen: zu Srecko Bjelicic (Serbien) von Borislav Bjelicic (Mannheim) und zu Karel Horais (Tschechoslowakei) von Jos Sinnema (Amsterdam). Zudem gibt es einen Rückblick auf zehn Jahre Projektarbeit.



Datum:22.03.2009, 17:00 bis 22.03.2009, 19:00
Veranstaltungsort:Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau

Alte Römerstr. 87
85221 Dachau
(48.2699466, 11.4703924)
Internet:http://www.gedaechtnisbuch.de/
Veranstalter:Trägerkreis "Namen statt Nummern - Gedächtnisbuch für Häftlinge des KZ Dachau"
Kontaktdaten:08131-351514
kl.schultz@t-online.de
Internet:http://www.gedaechtnisbuch.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb