Langer Tag der Jugend

Die Arbeitsgemeinschaft Jugend Rheinsberg (AJR) bildete sich im Sommer 1998 als Reaktion auf gewalttätige Ausschreitungen rechtsorientierter Jugendlicher in Rheinsberg. Ziel der AJR ist demokratisches Verhalten und ziviles Engagement Jugendlicher zu fördern und so rechtsextremen Tendenzen entgegenzuwirken. Am Anfang stand der Erfahrungsaustausch und die Strukturentwicklung in der Jugendarbeit. Aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen ist die Idee des Langen Tages der Jugend entstanden, der seit 1998 regelmäßig durchgeführt wird. An ihm beteiligt sich nicht nur der AJR, sondern auch weitere Vereine und Gruppen der Region, wie zum Beispiel die Freiwillige Feuerwehr Rheinsberg oder Rheinsberger Sportverein.

Das gesamte Spektrum gesellschaftlicher Gruppen Rheinsbergs ist während dieses Tages präsent und trägt die mit ihm verbundenen Ideen. Diese Veranstaltung ist im Laufe der Jahre zum festen Bestandteil im gesellschaftlichen Leben Rheinsberg geworden. Dies ist im Besonderen das Ergebnis des hohen ehrenamtlichen Engagements der Mitglieder des Vereins. Über den Tag der Jugend hinaus wurde eine Ausstellung über den Langen Tag der Jugend gestaltet, die im Rathaus präsentiert wird und so die Idee immer wieder in Erinnerung ruft. Ein Veranstaltung dieser Art ist in der Region einzigartig.




Projektträger:Stadtjugendpflege Rheinsberg
Ansprechpartner:Alexandra Willers
E-Mail:jugendpflege@rheinsberg.de
Telefon:033931-43795

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb