Widerstand und Verfolgung im Nationalsozialismus

Das Projekt der Realschule Kellinghusen zur Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus existiert bereits seit 1996. Aus einem Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers Neuengamme entwickelten die SchülerInnen mit Unterstützung des Offenen Kanals Kiel, eines Kameramannes des NDR und der Chronos-Film-Berlin einen Dokumentarfilm. Um den Besuch zu verarbeiten, schrieben sie zudem ihre Erfahrungen und Eindrücke auf und erstellten eine Textsammlung. Der Film wurde in der Gedenkstätte Neuengamme veröffentlicht und im "Offenen Kanal" unter der Moderation von Ralph Giordano gezeigt. Später erstellten SchülerInnen ein Modell des ehemaligen KZ und vertonten das Gedicht eines ehemaligen Häftlings. 1998 entstand die Broschüre "Widerstand gegen den Nationalsozialismus in Kellinghusen" und ein Jahr später eine Ausstellung aller bisherigen Projekte der Schule zu dem Thema.

Die Arbeit der Realschule wirkt weit über die Schule hinaus. Ein dort produzierter Film über einen ehemaligen Häftling der Konzentrationslager Sachsenhausen und Neuengamme wurde mehrmals öffentlich präsentiert und wird zur pädagogischen Arbeit in den Gedenkstätten Sachsenhausen und Neuengamme genutzt. 2001/2002 drehten die SchülerInnen einen Film über den Aufbau und die Organisation des ehemaligen KZ-Außenlagers Kaltenkirchen. Das Projekt beteiligte sich 2002 an der Ausschreibung "Aktiv für Demokratie und Toleranz" des Bündnis für Demokratie und Toleranz und wurde mit einem Preis von 2000,- Euro ausgezeichnet.






Projektträger:Realschule Kellinghusen
Ansprechpartner:Herr Vietzen
E-Mail:gms.kellinghusen@t-online.de
Telefon:04822-376710
Internet:http://www.rskellinghusen.lernnetz.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb