Initiative Gesicht Zeigen Vogelsberg

Ein breites Bündnis setzt sich seit Beginn des Jahres 2001 in der Kreisstadt Lauterbach und im Vogelsbergkreis für Weltoffenheit und Toleranz ein. Die Initiative ist der bundesweiten Aktion "Gesicht zeigen" angeschlossen, die sich gegen Fremdenfeindlichkeit, Hass und Rechtsextremismus richtet. Angesichts der zahlreichen Straftaten in vielen Teilen Deutschlands und alltäglich auftretender Feindlichkeit gegenüber Fremden und Andersdenkenden geht es darum, auch im Vogelsbergkreis deutlich zu machen, dass eine breite Mehrheit dies nicht duldet. In der Zeit vom 01.02.2001 bis zum 16.03.2001 wurde zunächst in der Kreisstadt Lauterbach durch Plakate an vielen Stellen (Einzelhandel, Arztpraxen, Öffentliche Einrichtungen, Privathäuser u.a.) deutlich gemacht, dass eine breite Mehrheit der Bevölkerung Hass und Gewalt ablehnt und für Weltoffenheit und Toleranz eintritt. Kontakte zu anderen Städten und Gemeinden des Kreises sind in der Folge entstanden; so gibt es dezentral arbeitende Gruppen in Alsfeld, Mücke, Grebenhain und Schlitz. Die Aktion wird begleitet von Öffentlichkeitsarbeit in Zeitung, Radio und Internet sowie Veranstaltungen.



Projekt:Initiative Gesicht Zeigen Vogelsberg
Ansprechpartner:Herr Hans-Günter Oer
Kontaktdaten:06631-792770
info@gesichtzeigen-vb.de
Internet:http://www.gesichtzeigen-vb.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb