kitunga.projekte

Kitunga.projekte wurde von dem kongolesischen Künstler Richard Nawezi im Jahr 2002 gegründet, um verschiedene mediale und kulturelle Aktivitäten zu koordinieren. "Kitunga" ist Swahili und bedeutet Korb. In diesem Korb bringen Menschen aus den Bereichen Kunst, Kultur und Wissenschaft aus Afrika und Europa ihre Ideen und Talente zusammen, mit dem Ziel neue Formen der künstlerischen Arbeit zu entwickeln. Durch die beiden Standbeine in Europa und Afrika wird Kunst in ihrem jeweiligen sozialen Kontext reflektiert. Die Idee von kitunga.projekte wurden in dem Projekt "Agathas Kind heute - Afrikanische Perspektiven und Impulse November 2002 - Februar 20 03" und dem Tanztheaterstück "Agathas Kind" umgesetzt.

Jüngste Produktion war die kongolesisch-deutsche Tanz-Theater-Performance "Vakkobo" (Rumtreiber), die im Rahmen der professionellen Kulturarbeit von Mutoto e.V., in Lubumbashi (Dem. Rep. Kongo) inszeniert und insgesamt drei Mal aufgeführt wurde. In dem aktuellen Projekt "Spurensuche 2004 -2005" soll der oben genannte Ansatz weitergeführt und vertieft werden.




Projekt:kitunga.projekte
Ansprechpartner:Richard Nawezi
Kontaktdaten:Tel.: 0251-234557
nawezi.kloepping@t-online.de
Internet:http://www.kitunga.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb