Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.

"ORFIDE - Orientierungen finden - Identitäten entwickeln" ist ein Modellprojekt im Rahmen des Bundesprogramms "VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie" mit einer Laufzeit von drei Jahren (2007 - 2009).

ORFIDE entwickelt und koordiniert landesweit Angebote für Jugendliche und Multiplikator/innen in den Bereichen der politisch-historischen sowie der interkulturellen/interreligiösen Bildung. Das Projekt arbeitet mit folgenden Schwerpunkten:

1. Beratung und Begleitung Jugendlicher, die sich im Rahmen von lokalhistorischen Projekten mit Aspekten von Migration und Religion beschäftigen.

2. Entwicklung von Angeboten zur Vermittlung von Vielfalt in der Geschichte und Entwicklung historischer Bildungsangebote für Migrant/innen: Zur Umsetzung der Angebote werden u.a. jährlich zwölf Freiwillige in verschiedenen historischen Projekten und Gedenkstätten sowie bei Trägern interkultureller Bildung eingesetzt. Die Freiwilligen arbeiten in eigenen Projekten mit folgenden inhaltlichen Schwerpunkten: neuere Geschichte mit regionalhistorischem und interkulturellem Fokus; interkulturelle und interreligiöse Themen; Arbeit mit oder für Migrant/innen; Arbeit als Multiplikator/innen. Die bei den Kooperationspartnern eingesetzten Freiwilligen werden durch das Projekt ORFIDE begleitet, geschult und weitergebildet. Ihre Arbeit dokumentieren sie in Form von Weblogs und TV-Magazinen der Offenen Kanäle in Sachsen-Anhalt.

3. Entwicklung und Unterbreitung von Bildungsangeboten für Multiplikator/innen im Bereich des interkulturellen/interreligiösen Lernens.




Projekt:Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.
Ansprechpartner:Janett Krückemeier, Jana Schulze-Bertram
Kontaktdaten:0391-244 5160 / 0391-2583254
orfide@jugend-lsa.de
Internet:http://www.orfide.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb