Emilie Schindler - Keine Zeit für Träume

(Foto: Dietmar Sette)(Foto: Dietmar Sette)
Herr Dietmar Sette aus Bad Schmiedeberg schildert in seinem dokumentarischen Buchprojekt „Emilie Schindler-Keine Zeit für Träume“ das Leben von Emilie und Oskar Schindler und setzt diese in einen chronologischen Bezug zur Zeitgeschichte. Damit einhergehend veranstaltet er Lesungen für Geschichtsinteressierte und Schüler/-innen ab der achten Klassenstufe. Dietmar Sette möchte auf diese Weise Interessierten das Leid, die Qualen, aber auch die Hoffnung der Opfer des Nationalsozialismus näher bringen. Mit seinem Buch schafft er ein Dokument gegen die Grausamkeit, indem er an die Verbrechen der Vergangenheit erinnert, dabei aber auch auf das Engagement und den Mut einzelner hinweist, die sich für mehr Menschlichkeit einsetzten.

Ziel seines Projekts ist es, mit seinen Lesungen und Gesprächen die demokratische Alltagskultur zu stärken und Jugendliche zu einem persönlichen Meinungsaustausch zu ermutigen. Mit seiner Aufklärungsarbeit über die Geschichte des Nationalsozialismus leistet er einen wichtigen Beitrag zur Bildungsarbeit und setzt ein Zeichen gegen Demokratiefeindlichkeit und gegen alle Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2016, Preisgeld: 1000€


Projektträger:Dietmar Sette
Ansprechpartner:Dietmar Sette
E-Mail:dietmar.sette@web.de

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb