Jung, Jüdisch, Bayerisch

Drei Teilnehmende des Projekts "Jung, Jüdisch, Bayerisch" und Yehoshua Chmiel vom Vorstand der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern auf dem Podium beim Gespräch mit Schülern des Simon-Marius-Gymnasiums in Gunzenhausen im April 2016 (Foto: Europäische Janusz Korczak Akademie e.V.)Drei Teilnehmende des Projekts "Jung, Jüdisch, Bayerisch" und Yehoshua Chmiel vom Vorstand der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern auf dem Podium beim Gespräch mit Schülern des Simon-Marius-Gymnasiums in Gunzenhausen im April 2016 (Foto: Europäische Janusz Korczak Akademie e.V.)
Die Europäische Janusz Korczak Akademie e.V. führt seit 2014 das Projekt „Jung, Jüdisch, Bayerisch“ in München durch. Inhalt des Projekts sind Kurzfilme, ein Magazin und Gesprächsrunden, die sich zum Ziel gesetzt haben, der allgegenwärtigen Unkenntnis der Mehrheitsgesellschaft bezüglich des modernen jüdischen Lebens in Deutschland entgegenzutreten und damit Vorurteile zu beseitigen. Ein wichtiger Beitrag zur Antisemitismusprävention konnte so durch die Jugendlichen geleistet werden.

In den kurzen Filmen von ca. zehn Minuten reflektieren jüdische Jugendliche über ihre Alltagserfahrungen. Zielgruppe der Filme sind in erster Linie nicht-jüdische Jugendliche.
Insgesamt wurden vier Kurzfilme unter ehrenamtlicher Leitung einer Journalistin produziert und anschließend im Internet veröffentlicht. Auf der Internetplattform Youtube haben die Videos insgesamt mehrere tausend Aufrufe zu verzeichnen. Den jungen jüdischen Teilnehmenden konnten im Laufe der Projektarbeit wichtige journalistische und mediale Kompetenzen vermittelt werden.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2016, Preisgeld: 2000€


Projektträger:Europäische Janusz Korczak Akademie e.V.
Ansprechpartner:Stanislav Skibinski
E-Mail:info@ejka.org
Internet:www.ejka.org

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb