Anstoß im Kasernenhof

Zufällig erfährt der Israeli Oded Breda, dass sein Onkel im Ghetto von Theresienstadt Fußball gespielt hat, Monate vor dessen Tod in Auschwitz. Breda reist nach Theresienstadt. Das Lager hatte als nationalsozialistisches KZ eine Sonderstellung. Für die Nazis diente es als "Vorzeigeghetto".
Breda liest Bücher und...
mehr...

Bericht über das European Forum on Antisemitism 2014 in Berlin

Am 7. April fand das European Forum on Antisemitism mit etwa 120 Teilnehmenden zum dritten Mal in Folge statt. Eingeladen zu der Veranstaltung hatten die Friedrich-Ebert-Stiftung und das American Jewish Committee. Allen Teilnehmenden, insgesamt aus zwölf Ländern Europas und den USA, wurde ein interessanter und zum...
mehr...

Call for Projects: Aufruf im Rahmen der 5. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung "Danach. Der Holocaust als Erfahrungsgeschichte 1945 – 1949"

Im Rahmen der 5. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung "Danach. Der Holocaust als Erfahrungsgeschichte 1945 – 1949" vom 25. bis 27. Januar 2015 in Berlin werden in einer Projektausstellung Konzepte und Modelle präsentiert, die sich mit der Übersetzung wissenschaftlicher Befunde in die Praxis der...
mehr...

Jana Müller vom alternativen Jugendzentrum e.V. Dessau mit der Zeitzeugin Doris Grozdanovicova und BfDT-Beiratsmitglied Prof. em. Dr. Wolfgang Benz sowie Moderatorin Shelly Kupferberg (Foto: BfDT)

Botschafterin für Demokratie und Toleranz – Jana Müller vom Alternativen Jugendzentrum e.V. Dessau

Jana Müller ist Sozialpädagogin im Alternativen Jugendzentrum e.V. (AJZ) Dessau. Sie engagiert sich seit Mitte der 1990er-Jahre überwiegend ehrenamtlich in der politisch-historischen Bildung und in Projekten gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Antiziganismus.
Interview mit Jana Müller:
Beschreiben Sie kurz,...
mehr...

Die Salaam-Schalom Initiative - für ein friedliches Zusammenleben in Neukölln und darüber hinaus

1. Aus welchem Anlass wurde die Salaam-Schalom Initiative gegründet?
Die Salaam-Schalom Initiative wurde von Berliner/-innen aus dem Bezirk Neukölln, darunter viele Muslime und Juden, und anderen interessierten Bürger/-innen als Reaktion auf die öffentlichen Statements eines Rabbiners gegründet, der den Bezirk...
mehr...

Yasmin Kassar und Malte Holler von KIgA e.V. mit PSt Christian Lange, BfDT-Beiratsmitglied (Foto: BfDT)

Porträtreihe "Botschafter für Demokratie und Toleranz" 2014 – KIgA e.V. – Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus

KIgA e.V. erarbeitet modellhafte und lebensweltlich orientierte pädagogische Ansätze und Materialien für die schulische und außerschulische Bildung. Die Initiative engagiert sich für historisch-politische Bildungsarbeit sowie in der Antisemitismus- und Islamismusprävention und möchte damit besonders die...
mehr...