Taskforce Education on Antisemitism

Die Taskforce Education on Antisemitism ist ein durch das American Jewish Committee (AJC) koordiniertes Netzwerk von PraktikerInnen, die in der schulischen und außerschulischen Bildung tätig sind. Es wurde 2002 aus der Einsicht gegründet, dass bisherige pädagogische Ansätze zum Thema Rassismus und Methoden aus der allgemeinen Menschenrechtspädagogik der spezifischen Anforderungen im Bereich Antisemitismus nicht gerecht werden. Die Taskforce dient dem Austausch über aktuelle Erscheinungsformen von Antisemitismus und der Entwicklung von pädagogischen Handlungsmöglichkeiten. Sie reflektiert die Erfahrungen aus der Praxis sowie die konzeptionellen Ansätze der einzelnen Netzwerkmitglieder. Die Arbeitsgruppe verbindet die Forschungsdebatten mit Erkenntnissen aus der Praxis und lädt regelmäßig externe Experten zu weiterführenden Diskussionen ein.

Regelmäßig teilnehmende Projekte und Personen sind:

  • Amadeu Antonio Stiftung
  • Amira
  • Anne Frank Zentrum Berlin
  • Berliner Arbeitskreis Konfrontationen
  • Bildungsbausteine gegen Antisemitismus
  • Fritz Bauer Institut
  • Norman Geisler
  • HaGalil Online
  • Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannseekonferenz
  • Honestly Concerned
  • Internationales Institut für Bildung, Sozial- und Antisemitismusforschung
  • Jüdisches Museum Berlin
  • Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus
  • Miphgasch
  • RAA-Brandenburg
  • Barbara Schäuble
  • Chana Steinwurz
  • Tacheles Reden
  • Ufuq e.V.




Projekt:Taskforce Education on Antisemitism
Kontaktdaten:030-2265940
berlin@ajc.org
Internet:http://www.ajcgermany.org/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb