tacheles reden! e. V.

tacheles reden! organisiert Veranstaltungen, Workshops, Seminare und Fortbildungen zu den Themen Antisemitismus, jüdisches Leben, Erinnerungskulturen und Rassismus sowie zu verschiedensten Facetten des Rechtsextremismus und (Neo-)Nazismus. Das Angebot richtet sich an interessierte Jugendgruppen und Erwachsene, vor allem jedoch an LehrerInnen, GewerkschafterInnen und andere MultiplikatorInnen.

Eine Auswahl von Projekte:

  • Veranstaltungsreihe "Familiengeschichte(n)" (2007/08)
  • BildungsBausteine gegen Antisemitismus (Kooperation mit dem Bildungsteam Berlin-Brandenburg, seit 2002)
  • "Jugendwelten - vor, während und nach der Shoah" (2006/07)
  • Internetprojekt "haOr - Bildung gegen Antisemitismus" (2002-04)
  • Filmreihe "Geschichte - Familie - Identität" (2004)
  • Filmprojekt "Leben im Fluss - Lebenswege von Frauen" (2004)
  • "Miphgash/Begegnung" - Bildungsreise nach Israel (2003)
  • Online-Projekt "Homosexuelle unterm Hakenkreuz" (2003)
  • Online-Dokumentation "Spurensuche jüdischer Geschichte - das Ghetto in Wilna" (2002)
  • Ausstellungsprojekt "Filmrisse" (2002)
  • Veranstaltungsreihe "Vom Aufstand der Anständigen zum Holocaust in Legoland" (2001/02)





Projekt:tacheles reden! e. V.
Kontaktdaten:info@tacheles-reden.de
Internet:http://www.tacheles-reden.de/

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb