Engagementberatung

Organisationen bei der Förderung von Engagement begleiten


Bild: akademie für ehrenamtlichkeit deutschland
In der Ausbildung wird auf der Grundlage der Freiwilligenkoordination ein Modell zur Beratung von gemeinnützigen Organisationen in der Engagementförderung vermittelt. Am Anfang der Engagementberatung steht ein Analyseinstrument, mit dem die Stärken und Schwächen der Engagementförderung in einer Organisation analysiert werden können. Zu jedem Schritt der Freiwilligenkoordination (Bedarfsermittlung, Gewinnung, Begleitung, Qualifizierung, Anerkennung und Verabschiedung) werden Materialien zur Verfügung gestellt, mit denen Organisationen in der Umsetzung und Weiterentwicklung der Schritte beraten werden können. Methoden zur Motivation, zum Umgang mit Widerstand und zur Reflexion der Rolle als Berater/-in ergänzen die Ausbildung.

Die Ausbildung richtet sich an Personen, die eine beratende Funktion innerhalb von Organisationen haben (Organisationsberater/-innen in Vereinen und Verbänden, Engagementberater/-innen etc.) oder an Mitarbeiter/-innen von Infrastruktureinrichtungen (Freiwilligenagenturen, Seniorenbüros, Bürgerstiftungen etc.), die Vereine vor Ort in der Entwicklung ihrer Engagementstrategie begleiten und ihr Methodenspektrum erweitern wollen.

Hier geht es zu Interner Linkweiteren Informationen und zur Interner LinkAnmeldung.

Termine und Inhalte 2019
Modul I
Mo., 01.04.2019 Analyseinstrument zum Stand der Engagementförderung
Di., 02.04.2019 Komplementärberatung als Methode für Engagementberater/-innen

Modul II
Do., 13.06.2019 Überzeugungsargumente für die Engagementberatung
Fr., 14.06.2019 Die Rolle der Berater/-innen

Modul III
Mo., 16.09.2019 Überblick über Beratungsmethoden
Di., 17.09.2019 Motivation und Umgang mit Widerstand


Datum:01.04.2019 bis 02.04.2019
Veranstaltungsort:Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland (fjs e.V.)

Marchlewskistr. 27
10243 Berlin