Politik ist eine Kunst

Wie empfindest du in Berlin heute die Politik? Was stellst du dir unter einer idealen Politik vor? Und was genau ist «Politik» eigentlich, wo fängt sie an, wo hört sie auf?

Das Seminar «Politik ist eine Kunst» hat es sich zum Ziel gemacht, diese Fragen zu klären. Dazu laden die Organisatoren Studierende aus Berlin ein, während acht Tagen Antworten zu suchen und Fragen zu diskutieren. Als Teilnehmender nimmst du an einem Rahmenprogramm teil, in dem junge, fachlich versierte Referenten zu den Themen Politik, Zivilgesellschaft und Kunst kritisch Stellung beziehen und Verknüpfungen herstellen zur heutigen Gesellschaft. Im Hauptteil des Seminars möchten wir von dir wissen: Was sind deine Eindrücke von Politik? Wie sehen deine Vorstellungen einer demokratischen Gesellschaft aus? Wie hättest du gerne dein Deutschland? Wir bieten dir die Möglichkeit, dies kreativ zum Ausdruck zu bringen. Die entstandenen Kunstwerke bilden dann die Grundlage für die weitere Arbeit: Wir werden ergründen, wie sich unsere Vorstellungen mit der Realität vereinen lassen. Und darüber hinausgehend: Ob sich die politische Realität zugunsten unserer Vorstellungen verändern lässt.

Das Seminar findet vom 20.-27. März statt, unter anderem im Betahaus am Moritzplatz. Weitere Informationen und Anmeldung unter http://piekberlin.wordpress.com.

Das Seminar «Politik ist eine Kunst» wird gefördert durch das Theodor-Heuss-Kolleg. Es findet unter der Schirmherrschaft des Zentrums für Politische Schönheit statt.




Datum:20.03.2010 bis 27.03.2010
Veranstaltungsort:Betahaus

Prinzessinnenstraße 19-20
10969 Berlin
Veranstalter:PieK - Politik ist eine Kunst
Kontaktdaten:0172-1563809
dr.mrusek@gmail.com
Internet:http://www.piekberlin.wordpress.com/