01.11.2019

EUROPEANS FOR PEACE

EUROPEANS FOR PEACE fördert internationale Austauschprojekte für Jugendliche und junge Menschen aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa, Israel und Deutschland.



Schulen und außerschulische Bildungsträger können sich in internationaler Partnerschaft um die Förderung ihres gemeinsamen Vorhabens bewerben. EUROPEANS FOR PEACE stärkt das Engagement junger Menschen für Menschenrechte und demokratische Werte.



Thema der Ausschreibung: celebrate diversity!




© EFP_EVZ© EFP_EVZ
EUROPEANS FOR PEACE will junge Menschen für Zivilcourage und soziales Engagement interessieren und gewinnen. In der gemeinsamen Projektarbeit beschäftigen sich die Jugendlichen mit Diversität, Respekt und Zusammenhalt.

EUROPEANS FOR PEACE wird 15! Aus diesem Anlass können sich erstmals auch neue Formate bewerben: Festivals, Workcamps, Konzerte, Sommerakademien, Nachbarschaftsfeste und andere Aktionen. Überraschen Sie uns!
  • Die Projekte können von Mai 2020 bis Oktober 2021 durchgeführt werden. Für die Projektarbeit sind historische oder gegenwartsbezogene Zugänge geeignet. Die bi- und multilateralen Projekte ermutigen junge Menschen, aktiv zu werden gegen Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus.
  • Die Austauschprojekte setzen sich zukunftsorientiert und aktiv für offene und vielfältige Gesellschaften ein. Die Jugendlichen beschäftigen sich mit gesellschaftspolitischen Themen, wie gleichberechtigter Beteiligung, Inklusion und Partizipation. Eigene Erfahrungen werden reflektiert, eine diskriminierungskritische Haltung erarbeitet oder soziales Engagement vor Ort umgesetzt.
  • Die Geschichte des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges in Europa ist Bezugspunkt für das historische Lernen während der Begegnungsprojekte. Junge Menschen entdecken Geschichten von Freundschaften, Hilfsbereitschaft und Zivilcourage in dieser Zeit und setzen ein Zeichen gegen das Vergessen.
  • Der gegenseitige Austausch und die Akzeptanz von inklusiven und vielfältigen Lebenskonzepten sind EUROPEANS FOR PEACE sehr wichtig. In den Projekten können junge Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen zusammenarbeiten. Daher sind Projektvorhaben aller Schulformen und diverse Gruppen besonders eingeladen teilzunehmen.


Was kann beantragt werden?




Was kann beantragt werden?
  • Reisekosten
  • Unterbringungs- und Verpflegungskosten
  • Sachmittel für die Erarbeitung und Präsentation der Ergebnisse
  • Honorare

Wofür kann eine zusätzliche finanzielle Förderung beantragt werden?
  • Vorbereitungstreffen
  • barrierefreies Reisen
  • Verwaltungskostenpauschale


Teilnahme




Was zeichnet die Projekte aus?
  • die Lebenswelt der jungen Menschen wird angesprochen
  • die Projekte werden gemeinschaftlich entwickelt und durchgeführt
  • die Perspektiven und Erfahrungen der Partnerorganisationen werden berücksichtigt
  • der Dialog der Generationen wird angeregt
  • die Ergebnisse werden gemeinsam erstellt, sind mehrsprachig und werden der Öffentlichkeit präsentiert

Wer kann sich bewerben?
  • Schulen, insbesondere Sekundar-, Berufs- oder Förderschulen und außerschulische Bildungsträger aus Deutschland, gemeinsam mit einer Partnerorganisation aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa oder Israel
  • bi-, tri- und multinationale Projekte mit jungen Menschen im Alter von 14 bis 27 Jahren

Wie kann man sich bewerben?
Hier geht's zum Interner LinkAntragsformular und Interner Linkausführlichen Informationen.
Antragsfrist: 20.01.2020


Ein Klick Interner Linkhier führt zu weiteren wichtigen Informationen und spannenden Eindrücken aus dem EUROPEANS FOR PEACE Programm.



EUROPEANS FOR PEACE FÖRDERT INTERNATIONALE AUSTAUSCHPROJEKTE FÜR JUGENDLICHE UND JUNGE MENSCHEN AUS MITTEL-, OST- UND SÜDOSTEUROPA, ISRAEL UND DEUTSCHLAND.

Schulen und außerschulische Bildungsträger können sich in internationaler Partnerschaft um die Förderung ihres gemeinsamen Vorhabens bewerben. EUROPEANS FOR PEACE stärkt das Engagement junger Menschen für Menschenrechte und demokratische Werte.

THEMA DER AUSSCHREIBUNG: CELEBRATE DIVERSITY!
© EFP_EVZ© EFP_EVZ
EUROPEANS FOR PEACE will junge Menschen für Zivilcourage und soziales Engagement interessieren und gewinnen. In der gemeinsamen Projektarbeit beschäftigen sich die Jugendlichen mit Diversität, Respekt und Zusammenhalt.

EUROPEANS FOR PEACE wird 15! Aus diesem Anlass können sich erstmals auch neue Formate bewerben: Festivals, Workcamps, Konzerte, Sommerakademien, Nachbarschaftsfeste und andere Aktionen. Überraschen Sie uns!
  • Die Projekte können von Mai 2020 bis Oktober 2021 durchgeführt werden. Für die Projektarbeit sind historische oder gegenwartsbezogene Zugänge geeignet. Die bi- und multilateralen Projekte ermutigen junge Menschen, aktiv zu werden gegen Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus.
  • Die Austauschprojekte setzen sich zukunftsorientiert und aktiv für offene und vielfältige Gesellschaften ein. Die Jugendlichen beschäftigen sich mit gesellschaftspolitischen Themen, wie gleichberechtigter Beteiligung, Inklusion und Partizipation. Eigene Erfahrungen werden reflektiert, eine diskriminierungskritische Haltung erarbeitet oder soziales Engagement vor Ort umgesetzt.
  • Die Geschichte des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges in Europa ist Bezugspunkt für das historische Lernen während der Begegnungsprojekte. Junge Menschen entdecken Geschichten von Freundschaften, Hilfsbereitschaft und Zivilcourage in dieser Zeit und setzen ein Zeichen gegen das Vergessen.
  • Der gegenseitige Austausch und die Akzeptanz von inklusiven und vielfältigen Lebenskonzepten sind EUROPEANS FOR PEACE sehr wichtig. In den Projekten können junge Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen zusammenarbeiten. Daher sind Projektvorhaben aller Schulformen und diverse Gruppen besonders eingeladen teilzunehmen.


WAS KANN BEANTRAGT WERDEN?
  • Reisekosten
  • Unterbringungs- und Verpflegungskosten
  • Sachmittel für die Erarbeitung und Präsentation der Ergebnisse
  • Honorare

Wofür kann eine zusätzliche finanzielle Förderung beantragt werden?
  • Vorbereitungstreffen
  • barrierefreies Reisen
  • Verwaltungskostenpauschale


TEILNAHME
Was zeichnet die Projekte aus?
  • die Lebenswelt der jungen Menschen wird angesprochen
  • die Projekte werden gemeinschaftlich entwickelt und durchgeführt
  • die Perspektiven und Erfahrungen der Partnerorganisationen werden berücksichtigt
  • der Dialog der Generationen wird angeregt
  • die Ergebnisse werden gemeinsam erstellt, sind mehrsprachig und werden der Öffentlichkeit präsentiert

Wer kann sich bewerben?
  • Schulen, insbesondere Sekundar-, Berufs- oder Förderschulen und außerschulische Bildungsträger aus Deutschland, gemeinsam mit einer Partnerorganisation aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa oder Israel
  • bi-, tri- und multinationale Projekte mit jungen Menschen im Alter von 14 bis 27 Jahren

Hier geht's zum Interner LinkAntragsformular und Interner Linkausführlichen Informationen und der Homepage von Interner LinkEUROPEANS FOR PEACE.
Antragsfrist: 20.01.2020