Platzhalter

Das BfDT ist Partner des 17. Deutschen Präventionstages in München

Am 16. und 17. April setzen sich über 50 Expertinnen und Experten mit den Themen Gewaltprävention in Stadt und Land auseinander

Logo: Deutscher Präventionstag (DPT)Logo: Deutscher Präventionstag (DPT)
Logo: BfDTLogo: BfDT
„Sicher leben in Stadt und Land" – unter diesem Themenschwerpunkt tagt am 16. und 17. April 2012 der 17. Deutsche Präventionstag. Experten aus dem gesamten Bundesgebiet diskutieren zwei Tage lang verschiedene Formen der Gewalt und ihrer Prävention, sei es Mobbing im Internet, sexueller Missbrauch in der Kindertagesstätte oder häusliche Gewalt. Im Fokus stehen dieses Jahr insbesondere Formen der Gewalt in ländlichen Gebieten.

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) engagiert sich seit zwölf Jahren in diesem Themenbereich und unterstützt den Deutschen Präventionstag seit 2009 als Kooperationspartner. Auch dieses Jahr leistet das BfDT mit dem Vortrag „STADT und LAND – Strategien und Projekte der Gewaltprävention“, auf der Prof. Dr. Wolfgang Vogt und Volkert Ruhe in Methoden und Praxis der erfolgreichen Gewaltprävention einführen werden, einen wichtigen Beitrag zum Themenschwerpunkt der Veranstaltung. Prof. Dr. Vogt, der unter anderem als Honorar-Professor Friedens- und Konfliktforschung unterrichtete, Mitglied der AG Jugendkriminalität des Landespräventionsrates Mecklenburg-Vorpommerns und Leiter des Projektes „gewaltfrei on tour – Konflikte im Alltag ohne Gewalt lösen“ des Kulturforums Pampiner Hof gGmbH ist, wird auf zielgruppengerechte Informationsangebote für Jugendliche aus ländlichen Gegenden eingehen. Anschließend erweitert Volkert Ruhe den ländlichen Blickwinkel um Ansätze und Projekte aus dem städtischen Bereich: als Gründer des Vereins “Gefangene helfen Jugendlichen” berichtet er von Erfolgsprojekten wie „Santa Fu für Jugendliche“, einem Projekt bei dem Jugendliche Geschichten und Lebensumstände von Häftlingen kennenlernen. Beide Projekte sind Preisträger des Wettbewerbs „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ des BfDT.

Für den Deutschen Präventionstag können Sie sich immer noch Interner Linkanmelden. Der Kongress wendet sich an ehrenamtlich und hauptamtlich Engagierte aus dem Bereich Gewaltprävention, beispielsweise bei der Polizei, aber auch in Initiativen und Vereinen, der Wissenschaft und in Verbänden.

Der Deutsche Präventionstag und das BfDT freuen sich auf Ihre Teilnahme!

Interner LinkHomepage Deutscher Präventionstag