19.05.2015

Festakt zur Feier des Tages des Grundgesetzes - Auszeichnung der Botschafter/-innen für Demokratie und Toleranz 2015

Die Botschafter/-innen für Demokratie und Toleranz 2015 mit Laudator/-innen und Moderatorin Frau Özlem Sarikaya und Herrn Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung (Foto: Stephan Röhl)Die Botschafter/-innen für Demokratie und Toleranz 2015 mit Laudator/-innen und Moderatorin Frau Özlem Sarikaya und Herrn Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung (Foto: Stephan Röhl)
Am 23. Mai wurden im Haus der Berliner Festspiele gleich zwei Geburtstage gefeiert: Vor 66 Jahren wurde das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verabschiedet und vor 15 Jahren das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) ins Leben gerufen, um zivilgesellschaftliches Engagement zu stärken.

Zum 15. Mal zeichnete das BfDT am 23. Mai fünf Einzelpersonen als "Botschafter/-innen für Demokratie und Toleranz" aus, die die Werte des Grundgesetzes auf kreative und beeindruckende Weise mit Leben erfüllen.

Eingeladen waren zahlreiche Vertreter/-innen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Zivilgesellschaft sowie die 410 jugendlichen Teilnehmer/-innen des Jugendkongresses "Demokratie mitWirkung". San Glaser und ihre Band begeisterten die über 700 Gäste mit dem von Jazz- und Soulklängen geprägten Liedern ihres Albums "Beautiful Stranger". Gemeinsam mit der Moderation von Özlem Sarikaya, Journalistin des Bayerischen Rundfunks, bildeten sie den Rahmen des Festakts.

Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, dankte in seinem Grußwort den Teilnehmenden und den Gästen für ihr Engagement. Auch wies er darauf hin, wie wichtig ehrenamtliche Beteiligung, der Austausch und die Vernetzung untereinander sei. Das Motto des Jugendkongresses "Demokratie mitWirkung" zeige deutlich, dass Wirkung nicht ohne Mitwirkung funktioniere. Damit richtete er sich auch und vor allem an die Teilnehmenden des Jugendkongresses. Deren Engagement wurde in den Tagen zuvor vom Medienprojekt Wuppertal in einem Interner Linkkurzen Film festgehalten. Gezeigt wurden Impressionen vom Kongress, seinen Workshops und O-Töne der Jugendlichen.

Anschließend diskutierten Dr. Günter Krings, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Inneren und Mitglied im Beirat des BfDT, Martin Becher, Geschäftsführer Bayerisches Bündnis für
Auf dem Panel "Praxispartner im Dialog" diskutierte Özlem Sarikaya mit Dr. Gregor Rosenthal, Martin Becher, Oswald Marshall, Dr. Günter Krings sowie Thomas Krüger (Foto: BfDT)Auf dem Panel "Praxispartner im Dialog" diskutierte Özlem Sarikaya mit Dr. Gregor Rosenthal, Martin Becher, Oswald Marshall, Dr. Günter Krings sowie Thomas Krüger (Foto: BfDT)
Toleranz – Demokratie und Menschenwürde schützen, Oswald Marshall, 1. Vorsitzender Verein Deutscher Sinti e.V., Minden, Dr. Gregor Rosenthal, Leiter der BfDT-Geschäftsstelle und Thomas Krüger in der Gesprächsrunde "Praxispartner im Dialog" über die Rolle des zivilgesellschaftlichen Engagements auf kommunaler, regionaler und Bundesebene. Auch hoben sie dabei die unterstützende Funktion des BfDT hervor, um abschließend noch zukunftsweisende und hoffnungsvolle Geburtstagswünsche an das Grundgesetz und das BfDT auszusprechen.


Den Höhepunkt des Festaktes bildete die abschließende Verleihung des Preises "Botschafter/-in für Demokratie und Toleranz 2015“.

Ausgezeichnet wurden:


Juliana Gombe, Magdeburg/ Sachsen-Anhalt
Botschafterin Frau Juliana Gombe mit Laudator PSt Dr. Krings (Foto: Stephan Röhl)Botschafterin Frau Juliana Gombe mit Laudator PSt Dr. Krings (Foto: Stephan Röhl)
Juliana Gombe unterstützt Flüchtlingskinder durch Nachhilfe und gibt angekommenen Familien eine erste Orientierung in ihrer neuen Umgebung. Die Magdeburgerin begleitet Familien bei Behördengängen und hilft bei Anträgen. Sie hält auch Workshops an Schulen und berichtet von ihrer Arbeit mit Flüchtlingen sowie von ihren persönlichen Erfahrungen.
Interner LinkZum Filmportrait


Peter Maffay, Tutzing/ Bayern
Botschafter Herr Peter Maffay (vertreten durch Herrn Albert Luppart) mit Laudatorin Frau Sonntag-Wolgast (Foto: Stephan Röhl)Botschafter Herr Peter Maffay (vertreten durch Herrn Albert Luppart) mit Laudatorin Frau Sonntag-Wolgast (Foto: Stephan Röhl)
Peter Maffay ist ein deutscher Musiker, der sich neben seiner Musikkarriere vielfältig ehrenamtlich engagiert. Peter Maffay setzt sich gegen Rassismus und für Toleranz ein und ist ein Unterstützer der Amadeu Antonio Stiftung. Er ist Schirmherr der Stiftung "Tabaluga" für Kinder in Not. Maffay stellt durch die Peter Maffay Stiftung Gelder und sich selbst für Projekte für traumatisierte Kinder zur Verfügung.
Interner LinkZum Filmportrait


Christoph Rickels, Friedeburg/ Niedersachsen
Botschafter Herr Christoph Rickels mit Laudatorin Frau Gabriele Rohmann (Foto: Stephan Röhl)Botschafter Herr Christoph Rickels mit Laudatorin Frau Gabriele Rohmann (Foto: Stephan Röhl)
Vor sieben Jahren wurde Christoph Rickels nach einem Diskobesuch Opfer einer Gewaltattacke. Nach der Tat lag Herr Rickels vier Monate im Koma und ist seitdem zu 80 Prozent schwerbehindert. Seitdem engagiert er sich gegen Gewalt und gründete 2010 "First Togetherness". Das Projekt leistet Präventionsarbeit gegen Gewalt. Herr Rickels hält Vorträge an Schulen, hat einen YouTube-Kanal und nutzt die sozialen Medien, um auf die Folgen von Gewalt aufmerksam zu machen. Interner LinkZum Filmportrait


Meral Sahin, Köln/ Nordrhein-Westfalen
Botschafterin Frau Meral Sahin mit Laudator Prof. Dr. Wolfgang Benz (Foto: Stephan Röhl)Botschafterin Frau Meral Sahin mit Laudator Prof. Dr. Wolfgang Benz (Foto: Stephan Röhl)
Meral Sahin ist seit 2013 Vorsitzende der Interessengemeinschaft Keupstraße e.V. in Köln-Mülheim mit ca. 70 Mitgliedern. Im Juni 2004 explodierte vor einem Friseurgeschäft eine Nagelbombe des rechtsextremistischen NSU. Die Interessengemeinschaft hat sich zusammengeschlossen, um mit gemeinsamen Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit das friedliche Zusammenleben auf der Straße zu fördern und die Keupstraße als einen lebendigen, multikulturellen Teil Kölns zu präsentieren, unter anderem mit dem dreitägigen „Birlikte“-Fest.
Interner LinkZum Filmportrait


Lala Süsskind, Berlin
Botschafterin Frau Lala Süsskind mit Laudator PSt Dr. Krings (Foto: Stephan Röhl)Botschafterin Frau Lala Süsskind mit Laudator PSt Dr. Krings (Foto: Stephan Röhl)
Lala Süsskind ist die Tochter von Holocaustüberlebenden und seit 2012 Vorsitzende des Jüdischen Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V. (JFDA). Frau Süsskind engagiert sich mit dem JFDA nicht nur gegen Antisemitismus sondern auch für die Hilfe für politisch, rassistisch oder religiös Verfolgte. Seit 2013 ist sie Kuratoriumsvorsitzende des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg (LSVD) und Mitglied des Beirates von MANEO, Berlins schwulem Anti-Gewalt-Projekt.
Interner LinkZum Filmportrait

Die fünf Botschafter/-innen wurden durch die Mitglieder des Beirats des BfDT, Prof. Dr. Wolfgang Benz, PSt Dr. Günter Krings, Gabriele Rohmann und Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast ausgezeichnet und von den Laudator/-innen nochmals persönlich geehrt.

Für musikalische Unterhaltung sorgte die Hamburgerin San Glaser und Band (Foto: BfDT)Für musikalische Unterhaltung sorgte die Hamburgerin San Glaser und Band (Foto: BfDT)
Nach dem musikalischen Ausklang durch San Glaser folgte der Empfang im Foyer und Garten des Hauses der Berliner Festspiele. Dieser bot Gelegenheit zum persönlichen Austausch, der Vernetzung von ehrenamtlich Engagierten und war ein gelungener Abschluss der Veranstaltung.

Abgerundet wurde der Tag durch die Abschlussparty im Heimathafen Neukölln. Jugendliche, Preisträger/-innen und Organisator/-innen feierten zusammen den Abschluss des gelungenen Jugendkongresses "Demokratie mitWirkung" und des Festaktes zur Feier des Tages des Grundgesetzes.