20.11.2019

Es ist soweit – die diesjährigen Preisträgerprojekte des Aktiv-Wettbewerbs wurden ausgewählt!

Aktiv-Preisträger ausgewählt
Bis zum 22. September hatten zivilgesellschaftliche Akteurinnen und Akteure aus ganz Deutschland die Gelegenheit, ein Projekt im jährlichen bundesweiten BfDT-Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2019 einzureichen. Uns haben bis zum Einsendeschluss insgesamt 254 Bewerbungen erreicht. Unser Team vom Aktiv-Wettbewerb hat im Laufe der letzten Wochen intensiv die Vielzahl der Bewerbungen und die unterschiedlichen Projekte gesichtet und für die Entscheidungsfindung im Beirat des BfDT vorbereitet.

Einmal mehr sind wir auch in diesem Jahr beeindruckt von der Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Engagements in Deutschland und bedanken uns bei allen Teilnehmer/-innen!

Der Beirat des BfDT hat aus den Einsendungen rund 60 Projekte aus allen Teilen Deutschlands als Preisträger/-innen ausgewählt. Diese vorbildlichen Projekte bilden die Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Lebens ins Deutschland ab und sollen Bürger/-innen aus ganz Deutschland zur Übertragung und zu eigenem Engagement anregen. Um diese Projekte zu würdigen und zu stärken, werden in diesem Jahr Preisgelder in einer Staffelung von 1.000 bis 5.000 Euro vergeben. Die Gewinnerprojekte – und auch alle Projekte, die in diesem Jahr nicht unter den Ausgezeichneten sind – werden in Kürze vom BfDT benachrichtigt. Die öffentlichkeitswirksame Würdigung wird dann im Rahmen von acht regionalen Preisverleihungen verteilt über ganz Deutschland im ersten Halbjahr des kommenden Jahres stattfinden, zu denen wir alle Interessierten schon jetzt ganz herzlich einladen.

Das in 2019 neu eingeführte Zusatzangebot für Preisträgerprojekte aller Jahrgänge in Form eines 2-tägigen Workshops rundet – voraussichtlich im September 2020 – das besondere Unterstützungspaket für die Preisträgerinnen und Preisträger ab.

Weiterführende Informationen sowie eine Vorstellung unserer Preisträgerprojekte erfolgen in Kürze auf unserer Homepage.


Aktiv-Preisträger ausgewählt
Bis zum 22. September hatten zivilgesellschaftliche Akteurinnen und Akteure aus ganz Deutschland die Gelegenheit, ein Projekt im jährlichen bundesweiten BfDT-Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2019 einzureichen. Uns haben bis zum Einsendeschluss insgesamt 254 Bewerbungen erreicht. Unser Team vom Aktiv-Wettbewerb hat im Laufe der letzten Wochen intensiv die Vielzahl der Bewerbungen und die unterschiedlichen Projekte gesichtet und für die Entscheidungsfindung im Beirat des BfDT vorbereitet.

Einmal mehr sind wir auch in diesem Jahr beeindruckt von der Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Engagements in Deutschland und bedanken uns bei allen Teilnehmer/-innen!

Der Beirat des BfDT hat aus den Einsendungen rund 60 Projekte aus allen Teilen Deutschlands als Preisträger/-innen ausgewählt. Diese vorbildlichen Projekte bilden die Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Lebens ins Deutschland ab und sollen Bürger/-innen aus ganz Deutschland zur Übertragung und zu eigenem Engagement anregen. Um diese Projekte zu würdigen und zu stärken, werden in diesem Jahr Preisgelder in einer Staffelung von 1.000 bis 5.000 Euro vergeben. Die Gewinnerprojekte – und auch alle Projekte, die in diesem Jahr nicht unter den Ausgezeichneten sind – werden in Kürze vom BfDT benachrichtigt. Die öffentlichkeitswirksame Würdigung wird dann im Rahmen von acht regionalen Preisverleihungen verteilt über ganz Deutschland im ersten Halbjahr des kommenden Jahres stattfinden, zu denen wir alle Interessierten schon jetzt ganz herzlich einladen.

Das in 2019 neu eingeführte Zusatzangebot für Preisträgerprojekte aller Jahrgänge in Form eines 2-tägigen Workshops rundet – voraussichtlich im September 2020 – das besondere Unterstützungspaket für die Preisträgerinnen und Preisträger ab.

Weiterführende Informationen sowie eine Vorstellung unserer Preisträgerprojekte erfolgen in Kürze auf unserer Homepage.