20.02.2019

Vernetzungstag: „Aktiv & vernetzt gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ für Botschafterinnen und Botschafter des BfDT und des Anne Frank Zentrums, 5. und 6. Mai 2019, Bielefeld

Vernetzungstreffen 20.11.2018 (Bild: BfDT)Vernetzungstreffen 20.11.2018 (Bild: BfDT)
Das Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt ehrt jährlich Persönlichkeiten und Initiativen aus der ganzen Bundesrepublik, die sich auf herausragende Weise um Demokratie und Toleranz in Deutschland verdient gemacht haben. Ebenso ehrt das Anne Frank Zentrum jährlich Jugendliche, die im Rahmen des Anne Frank Botschafter/-innen-Programms ein demokratiestärkendes Projekt für die Zivilgesellschaft in ihrer Region erfolgreich umgesetzt haben. Im Rahmen der Impulsgeberfunktion des BfDT sollen beide Gruppen miteinander vernetzt werden. Aufbauend auf der Vernetzung der Botschafter/-innen des Anne Frank Zentrums und des BfDT am 20.11.2018, wird die Vernetzung am 5. und 6. Mai 2019 fortgesetzt.

Ziel ist es, den Botschafter/-innen rund um das Thema „Aktiv gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ mit besonderem, aber nicht ausschließlichem, Fokus auf Engagement gegen Antisemitismus zu ermöglichen, ihre Skills, Erfahrungen und Expertisen anhand der Barcamp Methode weiterzugeben und Impulse anderer Botschafter/-innen aufzunehmen. In diesem Rahmen soll gemeinsam eine aktive sowie nachhaltige Struktur des Engagements und der Rolle der Multiplikator/-innen gefestigt werden. Das BarCamp wird durch einen Moderator und Trainer in Form eines ganztägigen Workshops geleitet. Am Vorabend wird es einen Auftakt mit Kennenlernen geben.

Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung mit dem Anne Frank Zentrum.

Botschafterinnen und Botschafter haben die Möglichkeit, sich jetzt schon unter buendnis@bpb.de anzumelden.