KUNTERGRAU – schwule Webserie Staffel 2

Drehstart von Staffel 2. Das Team drehte am Hauptbahnhof Köln eine Szene, wie Hauptrolle Lukas zu seinen homophoben Eltern in die Heimat fährt. Er ist wegen Coming-out-Problemen nach Köln gezogen. (Bild: anyway e.V.)Drehstart von Staffel 2. Das Team drehte am Hauptbahnhof Köln eine Szene, wie Hauptrolle Lukas zu seinen homophoben Eltern in die Heimat fährt. Er ist wegen Coming-out-Problemen nach Köln gezogen. (Bild: anyway e.V.)
Die Webserie „KUNTERGRAU“ des anyway e.V. erzählt alltägliche und weniger alltägliche Geschichten einer Clique schwuler Männer rund um Freundschaft, Liebe und Sexualität. Junge Menschen produzierten eine eigene Webserie rund um das Thema Schwulsein, die sich an schwule, lesbische, bisexuelle und trans* Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren richtet. Die Clique der Serie erzählt ihre Geschichten von Coming-Out, Liebe, Homophobie und Safer Sex und will damit anderen Mut machen, die sexuelle Orientierung schätzend anzuerkennen. Das Projekt entspringt dem Gefühl, dass zwar rege über Homosexualität diskutiert wird, junge Menschen aber medial nicht zu Wort kommen. „KUNTERGRAU“ geht nun mit der dritten Staffel in die nächste Runde.

Die Serie soll nach Angaben der Bewerbenden die erfolgreichste europäische Webserie über Homosexualität sein. Die neun Folgen erfuhren über drei Millionen Aufrufe und verfügen über Untertitel in vierzehn Sprachen. Öffentliche Vorführungen fanden bspw. in Köln, Magdeburg und Münster statt. Auf YouTube sowie im persönlichen Feedback erhalten die Ehrenamtlichen vermehrt schwulen- und bifeindliche Kommentare.

Das Projekt wird im Rahmen des Projekts anyway TV-Studio durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW gefördert. Da die finanziellen Mittel der Förderung nicht ausreichen, akquirieren die Ehrenamtlichen von „KUNTERGRAU“ zudem selbstständig Gelder.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2018, Preisgeld: 3.000€


Projektträger:anyway e.V.
Ansprechpartner:Falk Steinborn
E-Mail:falk.steinborn@anyway-koeln.de
Internet:www.kuntergrau.net