Sport bildet.

"Auf dem Bild ist ein Teil des Teams zu sehen. Ganz rechts Solomon aus Eritrea, der einen Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug absolviert oder ganz Links Ali aus dem Libanon, der eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann macht. Das nur zwei Beispiele!" (Bild: SV Viktoria Mitte)"Auf dem Bild ist ein Teil des Teams zu sehen. Ganz rechts Solomon aus Eritrea, der einen Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug absolviert oder ganz Links Ali aus dem Libanon, der eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann macht. Das nur zwei Beispiele!" (Bild: SV Viktoria Mitte)
Seit acht Jahren bietet das Projekt „Sport bildet.“ des Sportvereins SV Rot-Weiß Viktoria Mitte 08 e.V. jungen Menschen die Möglichkeit, sich durch Ausbildung, Praktikum, ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst in der Welt des Sports zu orientieren. Insbesondere Schüler/-innen, die sozial oder gesellschaftlich benachteiligt werden sowie Kinder mit Fluchterfahrung sollen durch das Angebot angesprochen werden. Die Möglichkeit, eine Berufsausbildung durchzuführen, läuft mittlerweile im dritten Durchgang. Derzeit wird ein Geflüchteter zum Sport- und Fitnesskaufmann ausgebildet.

Im Jahr 2018 haben bislang zehn Personen an dem Projekt teilgenommen. Die Mehrheit der Teilnehmenden ist auch noch nach ihrem Einsatz auf unterschiedlichste Art und Weise im Verein aktiv.

Ein Kooperationspartner findet sich im Landessportbund Berlin. 2010 wurde der Verein mit dem Innovationspreis des Berliner Sports, 2011 mit dem Sonderpreis im Rahmen des BFV-Integrationspreises ausgezeichnet.

Preisträger im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2018, Preisgeld: 2.000€


Projektträger:SV Rot-Weiß Viktoria Mitte 08 e.V.
Ansprechpartner:Lyés Bouziane
E-Mail:elias@viktoriamitte.de
Internet:www.viktoriamitte.de