HATE. SO SAD. Wie Journalist*innen mit Hass im Netz umgehen

No Hate Speech MovementNo Hate Speech Movement

4. Bundeskonferenz der Neuen deutschen Medienmacher



Der Hass auf Journalist/-innen lauert an allen Ecken und Enden. Sogar in Räumen, die gar keine Ecken haben – wie im Oval Office. „HATE. SO SAD.“ könnten wir dazu twittern. Aber ein Tweet ist uns zu wenig. Wir widmen unsere ganze Bundeskonferenz 2017 dem medialen Umgang mit online Hate Speech.

Journalist/-innen erzählen in Workshops und Podien, wie sie Hass und Hetze kontern; Jurist/-innen geben Einschätzungen und beraten; und die Neuen deutschen Medienmacher (NdM) präsentieren die ersten Arbeitsergebnisse eines praktischen Leitfadens für Medienschaffende mit Handlungsempfehlungen zum Thema Hass im Netz.

Weitere Informationen sowie einen Link zur Anmeldung finden Sie Interner Linkhier oder in
Interner Linkder Einladung als PDF.

Die Neuen deutschen Medienmacher koordinieren bereits seit 2016 die No Hate Speech Kampagne des Europarats in Deutschland.


Datum:07.10.2017, 16:00 bis 07.10.2017, 18:45
Veranstaltungsort:aquarium (Südblock)

Skalitzer Str. 6
10999 Berlin
Veranstalter:Neue deutsche Medienmacher e.V.
Kontaktdaten:+49 (0)30 - 269 472 30
info@neuemedienmacher.de
Internet:www.neuemedienmacher.de

Veranstaltungssuche

September 2017
123
4567 8 910
11121314151617
1819202122 23 24
25 26 27 28 29 30
heute
nächste 7 Tage
nächste 30 Tage
Zeitraum angeben

Informiert bleiben

Facebook
YouTube

Logo BPB
Seit 2011 ist die Geschäftsstelle des BfDT Teil der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb