„Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2016 – 84 Preisträgerprojekte dürfen sich freuen!

oben (v.l.): (Foto: Ronald Lange), (Foto:Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V.), (Foto: Europäische Janusz Korczak Akademie e.V.); unten (v.l.): (Foto: Centre Talma), (Foto: Café Hope e.V.), (Foto: LSVD Sachsen)oben (v.l.): (Foto: Ronald Lange), (Foto:Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V.), (Foto: Europäische Janusz Korczak Akademie e.V.); unten (v.l.): (Foto: Centre Talma), (Foto: Café Hope e.V.), (Foto: LSVD Sachsen)

Bis zum 25. September hatten Projekte und Initiativen die Gelegenheit, sich beim bundesweiten Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2016 zu bewerben. Insgesamt sind 410 Beiträge bis zum Einsendeschluss in der BfDT-Geschäftsstelle eingegangen.

Das BfDT freut sich sehr über den regen Rücklauf und bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmenden für die Bewerbung und vor allen Dingen für das tolle Engagement. Alle Beiträge haben gezeigt, wie sich eine Vielzahl von Gruppen und Einzelpersonen in unserer Gesellschaft ideenreich und wirksam für ein demokratisches und tolerantes Miteinander einsetzt und engagiert.

Aus den Einreichungen hat der Beirat des BfDT in seiner Sitzung Ende November 84 Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet als Preisträger ausgewählt. Um die breitgefächerten, engagierten und innovativen Preisträgerprojekte zu würdigen und zu unterstützen, wurden dieses Jahr Preisgelder in Höhe von 1.000 bis 4.000 Euro vergeben. Die Gewinner/-innen werden 2017 zudem im Rahmen von öffentlichen regionalen Preisverleihungen geehrt.

Wie bereits in den letzten Jahren nahmen eine Vielzahl verschiedener Projekte und Initiativen am Wettbewerb teil, welche das breite Spektrum zivilgesellschaftlichen Engagements in Deutschland verdeutlichen. Auch aus geografischer Sicht lässt sich erkennen, dass ganz Deutschland aktiv ist: aus allen Bundesländern erreichten das BfDT Projekte, auch findet sich in jedem Bundesland mindestens ein ausgezeichnetes Projekt.

Mit dem Wettbewerb soll der Transfer von Wissen und Kreativität unter den Initiativen befördert sowie die Arbeit der Engagierten gewürdigt und eine große Zahl von "Best Practice"-Beispielen ausgezeichnet werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer guten Übertragbarkeit der Projekte und ihrem Vorbildcharakter, um Interessierten Inspiration zu bieten auch anderorts tätig zu werden und erfolgreiche Modelle zu etablieren.

Auf unserer Homepage sind unter der Rubrik „Aktiv-Wettbewerb“ detaillierte Informationen über die ausgezeichneten Projekte zu finden, die zum Mitmachen und Nachahmen motivieren.

Das BfDT ist jetzt schon gespannt auf das nächste Jahr und wünscht allen Initiativen und Projekten weiterhin viel Erfolg und alles Gute!

Interner LinkHier geht es zu den Preisträgerprojekten 2016.